Willkommen
Archiv-Informationen
Archiv-Veröffentlichungen
II. Halbjahr 2015
I. Halbjahr 2015
II. Halbjahr 2014
I. Halbjahr 2014
II. Halbjahr 2013
I. Haljahr 2013
Verlagsprogramm
Neu II / 2012
Neu I / 2012
Winter 2011/2012
3. Quartal 2011
2. Quartal 2011
1. Quartal 2011
4. Quartal 2010
2. Quartal 2010
1. Quartal 2010
4. Quartal 2009
3. Quartal 2009
2. Quartal 2009
1. Quartal 2009
4. Quartal 2008
3. Quartal 2008
2. Quartal 2008
1. Quartal 2008
4. Quartal 2007
3. Quartal 2007
2. Quartal 2007
1. Quartal 2007
4. Quartal 2006
3. Quartal 2006
2. Quartal 2006
Bis 2005 A-F
Bis 2005 G-K
Bis 2005 L-R
Bis 2005 S-Z
Kaleidoskop
Fachbuchreihen
Technologiemgmt.
Medizinhistorie
Rechtswissenschaften
Medien & Kultur
Strategisches Mgmt.
Better City - Better Life
Online-Shop
Vertrieb
Buchhandel-Info
Juristische Hinweise
>>> Kontakt
Impressum
   
 




Dr. Mandl, Christian: Humankapital und Unternehmensbewertung - Weiterentwicklung und empirische Analyse von Residualgewinnmodellen, ISBN: 978-3-86553-334-0, ca. 175 S., Preis: 39,35 Euro. Eine Vielzahl von theoretischen und empirischen Studien zeigt, dass ein Zusammenhang zwischen Humankapital und dem Unternehmens­erfolg gegeben ist. Daher scheint es sinnvoll das Humankapital auch bei zukunftsorientierten Unternehmensbe­wertungs­verfahren zu berücksichtigen. So kann es beispielsweise zur Prognose zukünftiger Cash-Flows oder zukünftiger Residualgewinne im Rahmen von Discounted-Cash-Flow- oder Residualgewinnmodellen verwendet werden.

Die vorliegende Arbeit zeigt zunächst, warum es aus theoretischer Perspektive sinnvoll ist Humankapital in die Unternehmens­bewertung zu integrieren. Dazu wird ein Überblick zu theoretischen Modellen und der empirischen Literatur gegeben. Darauf aufbauend werden zukunfts­orientierte Unternehmensbewertungsmodelle wei­ter­entwickelt, um die Humankapitalinformation in systematischer Weise zu berücksichtigen. Schließlich soll die empirische Validität dieser Modelle beurteilt werden: Beschreiben sie dank der Human­kapitalinformation gegenwärtige Aktienkurse genauer? Können sie vom Markt unter- und überbewertete Aktien besser identifizieren?

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Hemminger, Tilmann: Strategische Planung in Tochtergesellschaften multinationaler Unternehmen in China - Eine empirische Analyse des intra-organisatorischen Wissenstransfers, ISBN 978-3-86553-357-9, ca. 375 Seiten, 45,35 Euro. Die internationale Expansion der Geschäftstätigkeit stellt für viele Unternehmen eine tragende Säule ihrer Wachstumsstrategie dar. Globalisierungstrends, wie etwa der fortschreitende Abbau von Handels­schranken, die zunehmende informationstechnische Vernetzung und die anhaltende Vereinheitlichung des Konsumverhaltens, haben zur Folge, dass Unternehmen zahlreicher Branchen heutzutage auf mehreren geographischen Märkten der Welt konkurrieren. Für viele Unternehmen stellt sich gegenwärtig weniger die Frage, ob sie international expandieren, sondern in welcher Form sie ihre weltweiten Aktivitäten gestalten.

Bei der Selektion geeigneter Auslandsmärkte kommt China eine außer­ordentlich hohe strategische Relevanz zu. Gegenstand dieses Buches ist die Analyse der strategischen Planung in Tochtergesellschaften multi­na­ti­onaler Unternehmen in China. Hierbei werden einerseits diverse Charak­ter­istika und die Erfolgswirksamkeit der strategischen Planung in den chi­ne­si­schen Auslandstochtergesellschaften untersucht. Andererseits werden durch eine theoriebasierte Modellierung des intra-organisatorischen Wis­sens­transfers Kontextfaktoren identifiziert, die sich signifikant auf das Aus­maß der vorhandenen Kompetenzen in strategischer Planung auswirken.

Aus wissenschaftstheoretischer Perspektive verfolgt das Buch primär ein prag­matisch-normatives Wissenschaftsziel. Demzufolge werden, auf­bauend auf einer theoretisch und empirisch umfassenden Analyse, Gestaltungsempfehlungen für die Koordination der strategischen Planungs­prozesse in multinationalen Unternehmen abgeleitet.

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Freund, Sabine: Kundenbewertung im Strategischen Issue Management, ca. 150 Seiten, ISBN 978-3-86553-339-5, Preis 39,35 Euro. Globalisierung und Liberalisierung, in der die Kundenloyalität zunehmend sinkt, langfristig am Markt zu bestehen, setzen zahlreiche Unternehmen auf Kundenwertanalysen. Tatsächlich dominiert in der Praxis die kurzfristige Bewertungsperspektive, wenngleich die Entwicklungen am Markt eine Betrachtung über die Kurzfristigkeit hinaus erforderlich machen.

Dieses Buch zeigt zum einen Wege auf, wie über den kurzfristigen Kundenwert hinaus der mittel- und langfristige Kundenwert unter Einsatz der Conjoint- und Szenarioanalyse ermittelt und in Kundenbeziehungsstrategien eingebunden werden kann.
 

Zum anderen widmet sich das Buch dem Thema, wie Kundenbeziehungsstrategien in einer Weise abgeleitet werden können, so dass sie von den Mitarbeitern auch „gelebt“ werden. Dieser Fokus resultiert aus der Tatsache, dass viele Unternehmen ihre Strategie als nicht erfolgreich umgesetzt einschätzen. Als Ausweg kommt das strategische Issue Management zur Anwendung, das keine zentrale Planung und Maßnahmenanordnung vorsieht. Hingegen trägt der Ansatz der Fragestellung Rechnung, wie sich Mitarbeiter langfristig motivieren und mobilisieren lassen.

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Kim, Jongmin: Kulturgrenzen überschreitende Kommunikation im Internet, ISBN: 978-3-86553-348-7, ca. 230 S., 39,35 Euro. Diese Arbeit untersucht anhand empirischer Daten die Nutzung des Internets als Kulturgrenzen überschreitendes Kommunikationsmedium. Die anfängliche Euphorie be­züg­lich der „Grenzenlosigkeit“ des Internets ist inzwischen einer etwas kritischeren Betrachtung gewichen. Einerseits gilt das Internet als Symbol für die Überwindung von Raum und Zeit und als Medium einer freien Kommunikation zwischen den Kulturen, andererseits ist doch nicht zu über­sehen, dass die Nutzung des Mediums sehr häufig nur lokal erfolgt. Der Autor versucht nun, die kontroversen Ansichten zunächst analytisch herauszustellen, um diese dann anhand empirischer Daten zu bewerten. Zu diesem Zweck wird der Untersuchungsgegenstand aus einer tech­nischen, einer nutzungs­orientierten und aus soziokul­tu­reller Perspektive betrachtet. Der empirische Teil der Studie überprüft vor allem, ob (und in welchem Umfang) das Inter­net wirklich als Kulturgrenzen überschreitendes Kommuni­ka­tions­medium bzw. als Medium zur Wahrnehmung fremder Kulturen genutzt wird.

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Frieters-Reermann, Norbert: Frieden lernen - Friedenspädagogik aus systemisch-konstruktiver Perpektive, ISBN: 978-3-86553-335-7, ca. 300 S. - 21 x 14,8 cm, Preis: 42,35 Euro. Der Friedenspädagogik wird bei der Vorbeugung, Überwindung und Nachbereitung von gewaltvollen Konflikten zunehmend eine Schlüsselfunktion zugeschrieben. Das  Interesse an ihr ist in den letzten Jahren weltweit deutlich angestiegen. Doch offenbaren sich in der gegenwärtigen Friedenspädagogik auch theoretische Schwachpunkte und konzeptionelle Defizite. Diesen versucht die vorliegende Arbeit zu begegnen und die Friedenspädagogik aus einer ungewohnten theoretischen Perspektive zu betrachten und dadurch zu bereichern. Unter Rückgriff auf konstruktivistische, systemtheoretische und interaktionistische Ansätze wird die gegenwärtige Friedenspädagogik beleuchtet und es werden Anregungen für ihre theoretische Weiterentwicklung entfaltet. Auf dieser Basis erfolgt eine Ableitung konzeptioneller Mindestanforderungen für eine zeitgemäße Friedenspädagogik und eine Übertragung auf konkrete pädagogische Praxisfelder.   

»Der Autor versteht es vortrefflich, die Brücke zwischen neueren Entwicklungen in der allgemeinen Pädagogik und den sich daraus ergebenden Imperativen für die Friedenspädagogik argumentativ aufzubereiten.« Dieter Senghaas

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Panyr, Raphaela: Neue ästhetische Wege an Jugendtheatern in Deutschland mit einem vergleichenden Blick auf die Jugendtheaterszene in Tschechien, ISBN: 978-3-86553-350-0, ca. 330 S., 32,35 Euro. Die Arbeit „Neue ästhetische Wege an Jugendtheatern in Deutschland mit einem vergleichenden Blick auf die Jugendtheater-Szene in Tschechien“ untersucht, inwieweit die Inszenierungen an deutschen und tschechischen Jugendtheatern auf ihr Publikum eingehen. Es wird gezeigt, dass das Jugendtheater sein Publikum für sich gewinnen kann, indem es die einzelnen Entwicklungsphasen des Jugendlichen berücksichtigt. Abschließend wird ein möglicher Einfluss des jeweiligen Schulsystems in den betrachteten Städten München, Berlin, Hamburg und des Schulsystems der Tschechischen Republik auf die Ästhetik des Jugendtheaters zur Diskussion gestellt.


Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Awad-Duqmaq, Shadi: Musikpädagogische Arbeit mit ADHS-Kindern im Grundschulalter unter Einbeziehung musiktherapeutischer Ansätze. ISBN 978-3-86553-352-4, 470 Seiten, 42,35 Euro. In diesem Buch hat der Autor ein musikpädagogisches Konzept für die Arbeit mit ADHS-Kindern entwickelt.  Dabei nimmt die Integration der betroffenen Kinder in die Klassengemeinschaft einen besonderen Wert ein. Übungs- und erlebniszentrierte, musiktherapeutische Ansätze kommen für die Verwirklichung dieses Ziels im Musik­unterricht der Grundschule zum Einsatz. Die untersuchten Transfereffekte des Musikhörens auf bestimmte kognitive Leistungen sowie auf das Verhalten gelten als eine Besonderheit der vorliegenden Arbeit.

Außerdem widmet der Autor seine Aufmerksamkeit dem, bisher kaum untersuchten Bereich: den musikalischen Fähigkeiten von Kindern mit ADHS. Aus den gewonnenen Erkenntnissen wurden pädagogische Schlussfolgerungen für den Musikunterricht gezogen. Das vorliegende Buch will (Musik)Lehrern, Sonderpädagogen und Musiktherapeuten in ihrer Arbeit mit ADHS-Kindern eine Hilfe leisten.

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Wachter, Karin: Angehörigenarbeit durch SozialarbeiterInnen in Altenpflegeheimen - Luxus oder Notwendigkeit? ISBN 978-3-86553-354-8, 125 Seiten, 29,35 Euro. Das Werk bearbeitet die Problematik der Angehörigenarbeit in der stationären Pflege. Es werden gesellschaftliche Rahmen­be­dingungen dieser Thematik dargestellt, erweitert um Anliegen der beteiligten AkteurInnen - HeimbewohnerInnnen, Angehörige, Pflege­personal. Auch wenn der Fokus auf der Tätigkeit von Sozialarbeiter­Innen liegt, bietet das Werk elementares Grundlagenwissen der Angehörigenarbeit für alle in der Pflege tätigen Professionen. Das Verständnis um die Problematik der Angehörigenarbeit und der abschließende Aspekt eines Angehörigenkonzeptes liefern nicht nur PraktikerInnen sondern auch EntscheidungsträgerInnen organi­satorischer Strukturen wissenschaftlich fundiertes Informations­material. Teilbereiche des Werkes sind auf die ambulante Betreuung übertragbar.


 Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Dietl, Christopher J.: Das Ende der Anstaltslast und Gewährträgerhaftung - Materielle Privatisierung der öffentlich-rechtlichen Sparkassen und Landesbanken (unter besonderer Berücksichtigung des Holdings- und Stiftungskonzeptes. ISBN 978-3-86553-345-6, ca. 350 S., 46,35 Euro. Gehört es heutzutage zu den vordringlichsten Aufgaben der Kommunen und Bundesländer, Konten, Geldanlagen plus Kredite in Konkurrenz zu Privat- und Genossenschaftsbanken anzubieten sowie als Träger der Sparkassen und Landesbanken für unkalkulierbare, weltweite Risiken zu haften? 

Während in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr Teilbereiche der kommunalen Daseinsvorsorge in private Hände überführt wurden, operiert der Sparkassensektor seit jeher abgeschottet in tradierten öffentlich-rechtlichen Organisationsstrukturen. Die regional verwurzelten Sparkassen wie ebenso die global tätigen Landesbanken sind fest in öffentlicher Hand und insofern res extra commercium. Infolge ihres Rechtskleids Anstalt des öffentlichen Rechts sind die Kreditinstitute eng mit ihren Kommunal- resp. Landesträgern verwoben und dienen diesen als politische und als Prestige-Instrumente. Betriebswirtschaftliche Grundsätze bleiben dabei vielfach auf der Strecke. Der öffentlichen Rechtsform immanent sind zudem partielle Wettbewerbsvorteile. So profitiert das Rating der Bankanstalten nach Ablauf des „Grandfathering“ weiterhin von der öffentlichen Eigentümerstruktur (sog. Trägertreue).  

Nicht zuletzt die politische Nähe, die Ungleichstellung sowie der Bedeutungsverlust der originären Sparkassenaufgaben sind regelmäßig Anlass für Forderungen nach Öffnung für Privatkapital plus Know-How von privater Seite. Insbesondere im Bankenwettbewerb treten Spannungen auf, da sich Konkurrenten, namentlich private Großbanken, als entschiedene Privatisierungsbefürworter gerieren.

 Obgleich Sparkassen- und Landesbankenprivatisierung extrem stimmungsgeladene und zugleich stark polarisierende Reizwörter in Deutschland sind, wendet sich der Verfasser der prinzipiell zu bejahenden Frage zu, wie eine materielle Privatisierung realisiert zu werden vermag, ohne dabei gewachsene Strukturprinzipien, wie das Drei-Säulen-Bankensystem, das Regionalprinzip oder den dezentralen Sparkassenverbund, aufzugeben. Ausgehend von einer Benchmark-Analyse europäischer Sparkassensysteme wird ein profundes Konzept zur Rechtsformumwandlung einschließlich Reorganisation der gesamten S-Finanzgruppe entwickelt. Die vorliegende Untersuchung thematisiert neben der rechtlichen Zulässigkeit der Privatisierung zusätzlich die immensen Perspektiven und potenziellen Probleme des konzipierten Sparkassenmodells.


Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dr. Redenz, Malte: Modellierung des Beschaffungsvorgangs in der chemischen Industrie, ISBN: 978-3-86553-347-0, ca. 205 S., 32,35 Euro. Die Arbeit zeigt Optimierungspotenziale im Beschaffungsvorgang der deut­­schen chemischen Industrie auf. Dies geschieht vor dem Hinter­grund der Rahmenbedingungen und der weiteren Einflüsse auf den Beschaffungs­vorgang. Durch eine empirische Untersuchung konnten die aktuellen Rahmenbedingungen für den Beschaffungsvorgang ermittelt und die erstellte Modellierung weiter präzisiert werden. Bei der Modellierung wird zwischen Einzel- und Mehrfach­be­schaf­fungsvorgängen, die entsprechend der wahrgenommenen Aufgaben in Spezifikationsfestlegung, Preisfest­legung und Abruf­vorgang unter­teilt werden, differenziert.

An der durchgeführten empirischen Untersuchung nahmen 35 der größten deutschen Chemieunternehmen teil. Wichtige Ergebnisse sind ein rele­vanter Anteil an Lieferverzögerungen und Qualitäts­probleme sowie, dass häufig nur wenige Anbieter einer Chemikalie vorhanden waren. Es dominierten die Mehrfachbeschaf­fungs­vor­gänge und in der Regel war die Freigabe der Lieferanten vorge­schrieben. Die empirischen Ergebnisse bestätigten somit die entwickelte Modellierung.

Der häufigste Beschaffungsvorgang wurde detaillierter im Simula­tions­system EMPlant modelliert. Diese Modellierung wurde durch zwei Fall­studien aus Unternehmen der Großchemie und eine Fall­studie eines mittelständischen Chemieunternehmens überprüft, die das erstellte Modell bestätigten. Zusätzlich werden unternehmens­individuell anpassbare Opti­mierungs­potenziale und Handlungs­empfehlungen aufgezeigt.

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Dipl.-Psych. Prousa, Daniela: Analyse des Vermisstenfalles Madeleine McCann, ISBN 978-3-86553-353-1, 631 Seiten, Preis: 47,35 Euro. Am 3. Mai 2007 verschwindet im portugiesischen Praia da Luz die knapp 4-jährige Madeleine McCann auf mysteriöse Weise aus einem Ferienapartment. Bis heute fehlt von ihr jede Spur.

Insbesondere das außergewöhnlich starke öffentliche Agieren ihrer Eltern verschaffte dem bislang unaufgeklärten Kriminalfall eine spektakuläre Bekanntheit. Es warf jedoch, in Verbindung mit einer mit der von den McCanns propagierten Entführungsversion unvereinbar erscheinenden Spurendetektion durch exzellent geschulte Blut- bzw. Leichenspürhunde, auch kritische Fragen bezüglich einer mögliche Verwicklung der Eltern selbst in Madeleines Verschwinden auf. Da Madeleines Mutter und Vater aber jedwede Beteiligung verneinen, die DNA-Analysen der von den Hunden angezeigten Spuren letztlich ergebnislos verliefen und das Mädchen bis heute nicht wieder aufgetaucht ist, besteht das kriminalistische Aufklärungsinteresse seines erlittenen Schicksales und damit der vorgefallenen Straftat weiter fort.

Die vorliegende Arbeit stellt die offiziell erste umfangreiche psychologische Untersuchung dieser Vermisstenangelegenheit dar. Insbesondere das von den Eltern nach dem in Frage stehenden Ereignis so umfangreich produzierte Blog-, Appell- und Interviewmaterial, das im Falle ihrer Verwicklung mit zum aufschlussreichen, durch Tarnung und Abwehr einerseits, aber auch durch ein potenzielles Durchscheinen der verheimlichten bzw. verdrängten Erlebnisinhalte andererseits geprägten Nachtatverhalten gerechnet werden kann, erscheint offiziell noch nicht als erschöpfend analysiert. Entsprechend widmet sich die vorliegende Arbeit schwerpunktmäßig dieser Untersuchung.

Es wird dabei davon ausgegangen, dass für ein derartiges Erkenntnisinteresse insbesondere die unausgesprochenen, d. h. die impliziten und unbewussten Gehalte des zu analysierenden Materials von Bedeutung sind. Auf eben diesen soll darum hier das Hauptaugenmerk liegen.

Auf über 600 Seiten wird der Leser an den Tatort geführt, taucht ein in die sich im Analysematerial entfaltenden psychologischen Erlebniswelten und kann jeden Interpretationsschritt durch dessen sorgfältige Dokumentation im Anhang selbst kritisch nachvollziehen.

Hinweis: Diese als Buchveröffentlichung von der prüfungsberechtigten Universität freigegebene Diplomarbeit ist in jeder guten Buchhandlung und bei mehreren Online-Buchportalen bestellbar. Das Buch ist lieferbar. Mit einer für wissenschaftliche Kleinauflagen üblichen Lieferzeit ist zu rechnen. Das Buch ist in der Regel auch bei Amazon erhältlich.


Dr. Wulf-Hundeck: Neue Aufgaben für das Berufskolleg? Auswirkungen des Unterrichts mit ehemaligen Förderschülern auf das berufliche Selbstkonzept und das Belastungserleben von Lehrern an Berufskollegs in NRW. ISBN 978-3-86553-358-6, ca. 280 Seiten, 36,35 Euro. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über mehr Inklusivität in unserem Schulsystem richtet die vorliegende Studie den Blick auf eine Schulform, die bei diesen Diskus­sionen in der Regel nicht im Vordergrund steht: Das Berufs­kolleg. Das Berufskolleg spielt für eine Vielzahl von benach­teiligten und behinderten Jugendlichen eine wichtige Rolle bei deren Förderung der beruflichen und sozialen Integration. Die Studie richtet den Blick vor allem auf die Lehrer an Berufskollegs. Es werden Antworten gefunden auf die Frage, wie sich die Arbeit mit benachteiligten und behinderten Jugendlichen auf die Lehrer auswirkt und welche Folgerungen sich daraus ergeben müssen.


Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Engel, Sascha: Die Stärkung der Marktposition - Kriterien für einen erfolgreichen Marktausbau, ISBN 978-3-86553-355-5, ca. 160 Seiten, 29,35 Euro. Aus der Käufer- als auch Verkäufer-Perspektive induziert der Markt stetig wachsende Globalität, korrelierend mit kausaler Komplexität. Implizit, latent als auch evident, verschieben sich Paradigmen und Werte, die eine scheinbar unbeherrschbare Markt-Anarchie generieren. Produkte sind redundant, Angebots- und Nachfrage-Preise sinken kontinuierlich und die Geschwindigkeit des rasanten Wandels dominiert unseren ökonomischen Alltag. Das Buch beschäftigt sich deshalb mit dem Thema des inkrementalen und kontinuierlichen Marktausbaus aus der Anbietersicht. Den Leserinnen und Lesern soll wissenschaftlich als auch pragmatisch vermittelt werden, welche möglichen essenzielle Inhalte mit einem expliziten Marktausbau korrelieren und welche Feedbacks daraus resultieren können. Die analysierten Aspekte werden in die Praxis überführt, um konkrete als auch anwenderorientierte Perspektiven darzustellen. Im Kontext der aktuell und wahrscheinlich wiederkehrenden globalen Krise(n), werden zudem entsprechende Aspekte deduziert, um fokussiert die Krise zu überstehen, trotzdem Wachstum zu generieren als auch gestärkt daraus hervor zu gehen.

Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Gerigk, Karl-Peter und Hess, Rainer: Ahrwege, ISBN 978-3-86553-359-3, ca. 50 Seiten, 19,35 Euro. Bilder entstehen aus der Zeit, in der Zeit – und sind Momentaufnahmen von Gedanken und Gefühlen, durch das individuelle Tun. Texte, ob nachrichtlich oder lyrisch, sind Bilder aus Sprache - Buchstaben bilden Worte, diese Sätze.  

Wie ein Bild löst Geschriebenes bei jedem Betrachter Gedanken, Gefühle – und wieder Bilder aus. Gestalt und Letter stehen sich gegenüber und konvergieren, zerreißen Gedanken und berühren. Farbe und Form ergänzt Vers und Norm, durchbricht diese und fügt sie neu zusammen, in der individuellen Geschichte von Gestalter und Rezipient.


Hier z.B. bei AMAZON kaufen


Die Texte zu den Inhaltsangaben wurden jeweils von den Autoren verfasst.

___________________________________________________________________________________

Für die wissenschaftliche Seite des Lebens: WiKu-Wissenschaftsverlag und für die musikalische Seite des Lebens: Songs mit Suzie Kerstgens.

___________________________________________________________________________________