Willkommen
Archiv-Informationen
Archiv-Veröffentlichungen
II. Halbjahr 2015
I. Halbjahr 2015
II. Halbjahr 2014
I. Halbjahr 2014
II. Halbjahr 2013
I. Haljahr 2013
Verlagsprogramm
Neu II / 2012
Neu I / 2012
Winter 2011/2012
3. Quartal 2011
2. Quartal 2011
1. Quartal 2011
4. Quartal 2010
2. Quartal 2010
1. Quartal 2010
4. Quartal 2009
3. Quartal 2009
2. Quartal 2009
1. Quartal 2009
4. Quartal 2008
3. Quartal 2008
2. Quartal 2008
1. Quartal 2008
4. Quartal 2007
3. Quartal 2007
2. Quartal 2007
1. Quartal 2007
4. Quartal 2006
3. Quartal 2006
2. Quartal 2006
Bis 2005 A-F
Bis 2005 G-K
Bis 2005 L-R
Bis 2005 S-Z
Kaleidoskop
Fachbuchreihen
Technologiemgmt.
Medizinhistorie
Rechtswissenschaften
Medien & Kultur
Strategisches Mgmt.
Better City - Better Life
Online-Shop
Vertrieb
Buchhandel-Info
Juristische Hinweise
>>> Kontakt
Impressum
   
 





Dr. Hüsig, Stefan & Waldmannstetter, Karl, ISBN 978-3-86553-341-8, 293 S., Preis: 39,35 Euro, Fachbuchreihe Innovations- und Technologiemanagement, Band 10. Innovation ist für den Unternehmenserfolg langfristig unabdingbar. Zahlreiche empirische Studien zeigen, dass professionelles Innovationsmanagement zur Verbesserung von Innovationsfähigkeit und –erfolg beitragen können. In diesem Zusammenhang wurde in letzter Zeit auch besonderes Augenmerk auf die Rolle des Softwareeinsatzes im Innovationsprozess gelegt. Für Softwareprodukte zur Unterstützung des Innovationsprozesses sind in den letzten Jahren immer mehr spezielle Anbieter am Markt, die den Innovationsverantwortlichen helfen sollen, ihre Aufgaben schneller und besser zu erledigen. Diese Angebote reichen von speziellen Tools für die Unterstützung von Kreativsitzungen bis hin zu integrierten Lösungen für die Steuerung des gesamten Innovationsprozesses. Doch wie gestaltet sich die Situation im Bereich der Innovationsmanagementsoftware im deutschsprachigen Raum konkret? Welches Produktangebot existiert? Welche Funktionsumfänge werden geboten? Was versteht am überhaupt unter Innovationsmanagementsoftware oder „Computer Aided Innovation“? Welchen Nutzen haben diese Produkte? Welches Produkt ist geeignet für meine Organisation? Welche Aspekte sind für eine erfolgreiche Einführung zu beachten? Wo kann man welche Produkte beziehen? Diese und andere Fragen sollen in dem vorliegenden Buch behandelt werden. Angesichts des nach wie vor dürftigen Angebots an Literatur in diesem noch relativ jungen Software- und Forschungsfeld haben sich die Autoren entschlossen diese Lücke mit einem umfassenden Buch zu füllen, um für interessierte Praktiker, Softwareanbieter und Forscher einen Überblick zu liefern.



Dr. Reimann, Vanessa: Doping im Arbeitsverhältnis des Berufssportlers, ISBN: 978-3-86553-329-6 ca. 300 S. - 21 x 14,8 cm, 44,35 Euro. Fachbuchreihe "Rechtswissenschaften".  

Die Rechtsprobleme und -folgen von Dopingverstößen eines angestellten Berufssportlers gehören zu einem in der Rechtspraxis bislang noch wenig zufriedenstellend gelösten Bereich. Im Sportarbeitsrecht ist insbesondere vor dem Hintergrund der vielschichtigen Besonderheiten in der Beziehung zwischen dem angestellten Sportler, dem Arbeitgeber und den investierenden Sponsoren bislang keine umfassende Untersuchung erfolgt. Die vorliegende Untersuchung soll Lösungsansätze für die sich in der Praxis ergebenden Fallgestaltungen geben. Unter Zugrundelegung der gesicherten arbeitsrechtlichen Erkenntnisse werden die Folgen von Dopingverstößen vom vorvertraglichen Bereich, über das laufende Arbeitsverhältnis bis hin zur Beendigung des Vertragsver-hältnisses untersucht. Anhand von Beispielen werden verschiedene Fallkonstellationen durchleuchtet und praktische Lösungsansätze aufgezeigt. Schließlich entwickelt die Arbeit einen Musterarbeits-vertrag, der dopingspezifische Regelungen enthält.



Dr. Meumann, Henning: Methodologische Grundprobleme der Inter- und Transdisziplinarität in der Alpen- und Kulturlandschaftsforschung , ISBN: 978-3-86553-336-4, ca. 370 S., Preis: 46,35 Euro, Fachbuchreihe "Better City - Better Life". Inter- und Transdisziplinarität sind Schlagworte, die innerhalb der an der Nachhaltigkeit orientierten Umweltforschung sehr verschiedene Bedeutungen annehmen. Mit ihnen werden Ansprüche an wissen-schaftliche Forschungsprojekte gestellt, die nicht selten weit über wissenschaftliche Kompetenzen hinausgehen. Die vorliegende Arbeit beleuchtet diesbezügliche Grundprobleme aus der Sicht der Methodologie als Teil der Wissenschaftsphilosophie. 

Gegenstand der Untersuchung sind zwei schweizerische und ein österreichisches Forschungsförderungsprogramm der Alpen- und Kulturlandschaftsforschung. Neben der Programmstruktur und -organisation sowie den entsprechenden Erfahrungen wird in einzelnen Projektbeispielen die Beziehung zwischen Interdiszipli-narität und gesellschaftlicher Integrativität analysiert. Hierbei geht es auch um den Stellenwert von Mensch-Umwelt-Systemmodellen. 

Die Arbeit versucht bewusst weite methodologische Begriffe von Wissenschaftlichkeit und, am Beispiel der Geographie, von Diszipli-narität zu finden. Darüber hinaus werden das Verhältnis zwischen alltäglicher und wissenschaftlicher Sprache, die Integrativität diszipli-närer Methodologien, die Rolle von Theorien und Modelle der inter- und transdisziplinären Koordination angesprochen. 

Zum Dialog mit der Gesellschaft ist letztlich die gesamte Wissen-schaft verpflichtet. Transdisziplinarität ist hiervon nur eine besonders anwendungsorientierte und partizipative Variante. 


 

Dr. Frank, Andreas: Ein Indikatorensystem zur Messung nachhaltiger Entwicklung in Kommunen: dargestellt am Beispiel der senegalesischen Hauptstadt Dakar, ca. 105 Seiten, ISBN 978-3-86553-323-4, Preis 29,35 Euro, Fachbuchreihe "Better City - Better Life". Ein Indikatorensystem zur Messung nachhaltiger Entwicklung: dargestellt am Beispiel der senegalesischen Hauptstadt Dakar.

Der Begriff der Nachhaltigen Entwicklung ist nicht eindeutig definiert. Um konkret mit ihm arbeiten zu können, bedarf er einer Operationalisierung. In der Arbeit wird aufbauend auf einem vom Institut für interdisziplinäre Forschung in Heidelberg entwickelten Indikatorensystem zur Messung nachhaltiger Entwicklung in Kommunen in Deutschland ein Indikatorensystem für Städte in Ländern des Südens erstellt und, soweit möglich, empirisch umgesetzt. 

Aufgrund mehrerer Aufenthalte des Autors im Senegal fiel die Wahl der Beispielkommune auf die Stadt Dakar. Das hier entwickelte Indikatorensystem ist aber auch in anderen größeren Städten in vergleichbaren Ländern anwendbar.



Andreä, Ingo: Biogas und Biomasse - Nachwachsende Rohstoffe für die Energieversorgung und ihr Einfluss auf den Kulturlandschaftswandel, ISBN 978-3-86553-337-1, ca. 135 Seiten, Preis: 32,35 Euro. Fachbuchreihe "Better City - Better Life". Das Buch dokumentiert die Veränderungen der Kulturlandschaft durch die Energiegewinnung aus Biomasse. Der Ausbau von Strom- und Wärmeerzeugung aus Biomasse nimmt seit einigen Jahren beständig zu. Die Gewinnung von Primär- und Sekundärenergie aus nachwachsenden Rohstoffen ist  keine Erfindung der letzten Jahrzehnte, sondern ein Prozess, der durch die Verknappung der Rohstoffe Kohle und Öl in den letzten 150 Jahren in Gang gesetzt wurde.

Heutzutage wird wieder, bedingt durch die erhöhte Nachfrage und dem geringeren verfügbaren Energieangebot,  verstärkt auf umweltorientierten Energiequellen gesetzt. Dies hat aber neben positiven ökologischen Effekten auch negative Folgen auf die Landschaftsästhetik. 

Die Auswirkungen auf die Agrarlandschaft durch den Ausbau von Bioenergie werden zunehmend in der Öffentlichkeit kritisiert. Die vorliegende Studie zeigt den Gegensatz von messbaren Veränderungen zu einer gefühlten Veränderung der Landwirtschaft auf.



MMag. Lepschi, Barbara: Die bildhauerischen Strukturen und geistigen Elemente im Werk von Mimmo Paladino, ISBN: 978-3-86553-316-6,  42,35 Euro. Barbara Lepschi wurde 1969 in Linz geboren. Studierte Italienisch und Theologie, anschließend Kunstgeschichte an der Universität Salzburg. Lebt in Salzburg und arbeitet als Lehrerin am Gymnasium und in der Erwachsenen-bildung. Sie hält Vorträge über kunstgeschichtliche Themen im In- und Ausland. Mimmo Paladino ist in erster Linie nicht Bildhauer, sondern Maler. Seiner Experimentierfreude ist es zu verdanken, dass die gemalten Gestalten, einmal  vollständig gereift, den Leinwänden entsteigen und sich in Bronze, Stein, Terra­cotta oder Eisen manifestieren. Dabei erreicht Paladinos Skulptur eine Qualität, die man der zeitgenössischen Kunst nicht a priori zusprechen kann: sie berührt und ruft Emotionen hervor.

Paladinos Themen sind nicht neu, er sucht seine Inspiration in der Geschichte,  im Mythos, in den Religionen, in der Alchimie und anderen alten Weisheiten. Gerade durch diese Zeitlosigkeit gewinnen die Themen wieder an Aktualität. Paladinos Figuren scheinen aus einer weit entfernten Vergangenheit geholt zu sein. Trotzdem sprechen sie uns an, weil sie Allgemeingültiges ausdrücken. Sie themati­sieren das, was die Kunst lange vernachlässigt hat: den Menschen und dessen Ver­hältnis zu seinen Mitgeschöpfen.



Gerigk, Karl-Peter: Vom Netzwerk zum System, ISBN: 978-3-86553-326-5, 32,35 Euro. Fachbuchreihe "Medien und Kultur", Band 16. Karl-Peter Gerigk, 1966, Diplom-Politologe, Journalist und Kommunikationsberater, Studium der Informations-wissenschaft, Psychologie und Politikwissenschaft/Politologie. Seit Ende der 1980er Jahre tätig als freier Journalist und Berater für Mittelständische Unternehmen, für die Industrie und Politik. Herausgeber der Internetzeitung „Europa-Nachrichten“.

Kommunikation ist ein konstituierendes Element im Politischen System – und Information ist der wesentliche Bestandteil von Innovation. Neuerungen waren und sind es, die Wachstum und zivilisatorischen Fortschritt ermöglichen. Zunehmend stößt jedoch das wirtschaftliche Wachstum an die Grenzen der Umweltverträglichkeit. Maßlosigkeit schädigt schließlich denjenigen, denen Wohlstand nützen soll – den Menschen. Die systemische Krise, exemplarisch nachzuvollziehen an der Finanzkrise in Jahren 2008/2009, weist auf den Irrtum einer Denkhaltung hin, die in der grenzenlosen Maximierung die Grundlage für das gesellschaftliche Zusammenleben sieht.  Die Rückbesinnung auf das vernüftige Maß, im Sinne einer ökologischen Systemerhaltung, scheint ein Ausweg aus der Sinnkrise des überzogenen Marktkapitalismus zu sein. Dem müssen auch jene Rechnung tragen, die für Informationen zuständig sind – die Informationsmanager. Kommunikation ist ein soziales Bedürfnis – und Information kann so gestaltet werden, dass sie den Menschen dient –  beginnend auf der lokalen Ebene.



Dr. Barkmann, Christine: Herstellung von Polymerdispersionen mit Injektionstechniken , ISBN: 978-3-86553-332-6, ca. 160 S. - 21 x 14,8 cm, 55,35 Euro. In der vorliegenden Arbeit soll eine einfache und kosten-günstige Methode entwickelt werden, um größenein-heitliche Emulsionen aus Ölen und Dispersionen aus biologisch abbaubaren Polymeren herzustellen, die als Wirkstoffträger in der Medizin eingesetzt werden können. Solche Partikel sind in der Literatur bereits bekannt, jedoch kann sich die Herstellung mit hohem Energieeintrag negativ auf empfindliche einzukapselnde Wirkstoffe auswirken. Ein höherer Wirkungsgrad kann erzielt werden, wenn der Wirkstoff die Einkapselung unbeschadet übersteht. Eine einheitliche Größe der Aggregate kombiniert darüber hinaus die Vorteile eines zeitlich einheitlichen und berechenbaren Abbaus und der damit verbundenen Freisetzung des Wirkstoffes. Die Vielfältigkeit der Methode soll dabei durch Variation der chemischen und physikalischen Bedingungen gezeigt werden. Mit den erhaltenen Ergebnissen sollen die grundlegenden Bedingungen und Mechanismen der Partikelbildung erklärt werden, da es bisher für diesen Vorgang keine einfache Theorie gibt, die eine Vorhersage über die Partikelgröße erlaubt.



Dr. Tessendorf, Renate: Microemulsions as templates for High Surface Area Polymers,  ISBN: 978-3-86553-331-9, ca. 160 S. - 21 x 14,8 cm, 42,35 Euro. Microemulsions are gaining importance as templates since a great deal is known about how to tune the structure and the size of the domains. The concept for the synthesis of a nanoporous polymer via microemulsions is well known, namely "arresting" the oil (water) phase and polymerizing the water (oil) phase. However, a general route for the 1:1 replication of the bicontinuous structure has not been found yet. A new approach to achieving this goal entails arresting the oil (aqueous) phase by gelling it, i.e. by forming an organogel (a hydrogel), and polymerizing the aqueous (oil) phase. To start off the study the ternary base system water - n-dodecane - Lutensol®AO5 (technical-grade nonionic n-alkyl polyglycol ether with an average molecular structure of C13/15E5), the organogelator 12-hydroxyoctadecanoic acid (12-HOA), and a polymerizable aqueous phase containing the monomer N-isopropylacrylamide (NIPAm) and the cross-linker N,N’-methylene bisacrylamide (BisAm) were chosen. To understand how the addition of 12-HOA to the oil and NIPAM + BisAm to the aqueous phase, respectively, influence the phase behavior and thus the microstructure, the phase diagrams were studied after each compositional change. The respective phase diagrams are presented and discussed in terms of their potential use as templates. The microstructure of the gelled microemulsion was studied by self-diffusion NMR, SANS, electrical conductivity, and TEM measurements based on which a suggestions for a possible structure of the gelled microemulsion is made. After the bicontinuity of the gelled microemulsion was confirmed suitable systems were polymerized. The resulting polymer hydrogels were investigated by SANS measurements. 


___________________________________________________________________________________

Für die wissenschaftliche Seite des Lebens: www.wiku-verlag.de  und für die musikalische Seite des Lebens: Suzie Kerstgens und ihre Band KLEE.
___________________________________________________________________________________